Laieninitiative

Die Personen

 

Dr. Peter Pawlwosky
Stv. Vorsitzender

 

Geb. 1937

1955-1960 Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Philosophie in Wien.

1962 Buchhändlerprüfung. Arbeit als Buchhändler, Lektor, Werbeleiter und Hersteller im Verlagswesen (Brüder Hollinek, Herder Wien, Wiener Domverlag), Moderations- und Vortragstätigkeit in der Erwachsenenbildung (Theologische Kurse, Buch und Schrifttum).

1969-1987 innenpolitischer Journalist als Wiener Redakteur der Wochenzeitung „präsent“.

Seit 1970 zugleich Mitarbeit in den Wissenschafts- und Religionsabteilungen im Hörfunk und Fernsehen des ORF als Redakteur, Sendungsgestalter, Interviewer und Moderator.

1972-1975  148 TV-Bibelgespräche „Fragen des Christen“. Seit 1975  über 100 große Fernsehgespräche zu geisteswissenschaftlichen, sozialen und theologischen Themen („Theologie im Gespräch“, „Nachtstudio“, „Club 2“, „Kontroverse“). Präsentation der Sendungen „tagebuch“ (3sat), „Orientierung“, „Beim Wort genommen“.

1970 Berichterstatter der Medien- und der Caritaskommission in der Wiener Diözesansynode. 1974 Berichterstatter der Medienkommission im Österreichischen Synodalen Vorgang.

1971-1974 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft katholischer Journalisten. 1972-1975 Österreichkorrespondent der „Herder-Korrespondenz“. 1974-1977 Vorsitzender der Katholischen Zentrums für Massenkommunikation der Erzdiözese Wien. 1977 verantwortlicher Redakteur des ORF-Studienprogramms „Wem glauben?“.

1990-1997 Leiter der Abteilung Religion im ORF/Fernsehen:, Einführung neuer Sendeformate. („Visionen“, „Religionen der Welt“, „Kreuz&Quer“)

1994 Autor des Buches „Christentum“ in der Reihe „kurz&bündig“, inzwischen  in sieben fremdsprachigen Ausgaben erschienen.

1995-2000 Präsentator des Religions-Themenabends „Kreuz&Quer“.  2000 Gemeinsam mit Franz Grabner Herausgabe des Buches „100mal kreuz+quer“.

Seit 1999 Mitglied der Bischöflichen Medienkommission.

1999-2008 Leiter der biblischen Sommerwochen des KAVÖ im Stift Vorau.

Preise

1980 Kardinal-Innitzer-Förderungs-Preis für Wissenschaftspublizistik.

1981 Journalistenpreis/Hauptpreis elektronische Medien des Katholischen Familenverbandes.

1998 Axel-Corti-Preis der Österreichischen Volksbildung.

1999 wird die Sendung "Kreuz&Quer" mit dem Spezialpreis der Romy 99 ausgezeichnet.

2000 wird die Redaktion „Kreuz&Quer“ mit dem Prof.-Claus-Gatterer-Preis ausgezeichnet.

13.199
BISHERIGE UNTERSTÜTZER